28.07.2021

Die Stadt Bad Tölz plant im Rahmen eines Projektes der Städtebauförderung die
Umgestaltung und straßenbauliche Sanierung des Altstadtviertels „Im Gries“. Dabei werden im
ersten Bauabschnitt zunächst Teilbereiche des Jungmayrplatzes sowie der Boten- und
Konradgasse umgestaltet.
Der historisch bedeutsame und denkmalgeschütze Stadtteil befindet sich direkt südlich des
Stadtzentrums von Bad Tölz.
Der Gesamtumgriff der zu bearbeitenden Flächen beläuft sich auf ca. 1.700m². Dabei entfallen
auf den Jungmayrplatz ca. 1.350m², die restliche Fläche ergibt sich aus dem Anschluss an die
Botengasse (ca. 28×6,5m) und die Konradgasse (ca. 35×5,5m).
Die bestehenden Straßenbeläge (überwiegend Granitkleinsteinpflaster auf den Straßen,
teilweise flächige Ergänzungen aus Asphalt in Bereichen mit neuer Spartenverlegung) und
Gehwege (Betonplatten) sollen ausgebaut und fachgerecht entsorgt werden. Die neuen
Wegeoberflächen sollen einheitlich aus Granitsteinen im Wildpflasterverband mit einem
umlaufenden Band aus großformatigen Natursteinplatten als Gredstreifen entlang der
Fassaden hergestellt werden. Zur Aufwertung der Aufenthaltsqualität entstehen einzelne
Pflanzbeete an den Häusern, die mit Rosen bzw. Obstgehölzen bepflanzt werden.

Auszuführende Arbeiten
Die wesentlichen zu erbringenden Leistungen sind:
– ca. 1.700 m² Ausbau der vorhandenen Straßenbeläge,
– ca. 390 m vorhandenen Granithochbord ausbauen und teilweise abfahren,
– ca. 1.700 m² Unterboden lösen, transportieren und wieder einbauen bzw. zwischenlagern,
– diverse Entwässerungseinrichtungen ausbauen (Schächte, Sinkkästen, Wasserschieber),
– ca. 500 m Erstellung div. Kabel- und Leitungsgräben,
– ca. 320 m Entwässerungsleitungen einbauen,
– ca. 300 m Kabellehrrohre bauseits einbauen,
– ca. 1.700 m² Frostschutztragschichten herstellen,
– ca. 1.300 m² Asphalttragschichten für Wildpflaster herstellen,
– ca. 400 m² Dränbetontragschichten für Natursteinplatten der Gredstreifen herstellen,
– ca. 1.300 m² Natursteinbelag im Wildpflasterverband herstellen,
– ca. 50 m² Entwässerungsmulde im Wildpflasterbelag herstellen,
– ca. 400 m² Gredstreifen aus Natursteinplatten umlaufend entlang der Fassaden herstellen, – ca. 8 m Granitstufen als Brunnenfuß setzen (Jungmayrbrunnen).
– Pflanzung einiger Kletterrosen und Spaliergehölze inkl. Herstellung der Pflanzgruben und Einbau von Rankhilfen,
– Leistungen der Fertigstellungs- und Entwicklungspflege.
der Bautechnischen Bodenarbeiten wird verwiesen.

Bauleitung: Dipl.-Ing (FH) Bodo Dreisbach