Alle
Lenggries
Veröffentlicht vor 3 Monaten

Naturnahes Arbeiten und der Umgang mit modernster Technik kennzeichnen den Beruf des Aufbereitungs- und Verfahrensmechanikers. Grundlagen der Hydraulik, Pneumatik und Elektrotechnik gehören genauso zum Handwerkszeug wie geologische, mineralogische und bautechnische Kenntnisse. Der sehr gefragte Beruf verlangt eine dreijährige Ausbildung und gliedert sich im Falle des Aufbereitungsmechanikers in fünf Fachrichtungen: Sand und Kies, Naturstein, feuerfeste und keramische Rohstoffe sowie Steinkohle und Braunkohle.

Um was geht’s?

Aufbereitungsmechaniker der Fachrichtung Sand und Kies bereiten die Rohstoffgewinnungsfläche vor und überprüfen beispielsweise Böschungen und Tiefen anhand des Rohstoffgewinnungsplans. Sie bedienen und warten die eingesetzten Maschinen wie Radlader, Eimerketten-, Schwimm- oder Saugbagger und transportieren den geförderten Rohkiessand zur Aufbereitungsanlage. Des Weiteren bedienen sie automatisierte Aufbereitungsanlagen, überwachen den Aufbereitungsprozess, führen Siebanalysen und Reinheitsprüfungen durch und dokumentieren die unterschiedlichen Gütemerkmale. Schließlich gehört auch die Koordination der Verkaufs- und Transport-Logistik zum Aufgabenspektrum dieses vielseitigen Berufes.

Voraussetzungen?

Die meisten Auszubildenden verfügen über einen Haupt- oder Realschulabschluss.

 

https://www.biv.bayern/ausbildung/fuer-schulen/die-berufsbilder-der-bau-und-rohstoffbranche/

Stellenmerkmale

Job KategorieAusbildungsstellen
Ausbildungsdauer3 Jahre

Bewerben Sie sich online

Zur Verarbeitung Ihrer Bewerbung werden Ihre Daten in unserem System vorübergehend gespeichert. Die Speicherdauer wird in der Regeln nicht mehr als 12 Wochen betragen spätestens nach der Vergabe des Stelle werden Ihre Daten wieder gelöscht. Wenn sie die Option zum Verbleib Ihrer persönlichen Daten in unserem Bewerberpool zugestimmt haben, speichern wir die Daten für weitere zwei Jahre um Ihnen geeeignete Stellen empfehlen zu können. Weitere Hinweise zum Datenschutz und Ihren Rechten gemäß DSGVO entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.